Navigation Menu

NEWS / EVENTS


DIE ERSTE ANGST VOR DER „ROTEN GEFAHR“ IN AMERIKA: DIE WAHRNEHMUNG DER RUSSISCHEN REVOLUTION IN DEN USA
14.10.2017 - RLS–NYC

RSVP hier.

Die russische Revolution wird üblicherweise als Wendepunkt zwischen dem „langen“ 19. und dem „kurzen“ 20. Jahrhundert betrachtet. Was Hobsbawm als das „Zeitalter der Extreme“ bezeichnete, wurde durch die Geschehnisse in Russland ausgelöst, die offensichtlich auch enormen Einfluss auf die Vereinigten Staaten hatten – insbesondere im Hinblick auf die amerikanische Sichtweise von Revolutionen und Kommunismus als zwei bestimmende und „gefährliche“ Faktoren der Weltgeschichte.

Auf einer Konferenz im New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung wollen wir vom 14. Oktober 2017 versuchen, die verschiedenen Wahrnehmungen und Wirkungen der russischen Revolution in den Vereinigten Staaten ab 1917 zu beleuchten.

PROGRAMM

9:45 Uhr: Begrüßung und Eröffnung

10:00–12:00 Uhr: Perceptions of the Russian Revolutions in the United States

Russia and the CPUSA: What Went Wrong? (James R. Barrett, University of Illinois)

“Reclaiming Russia”: Catherine Breshkovsky and the First American Red Scare (Chelsea Gibson, Binghamton University)

Kazimir Malevich’s White on White: Provenance and Shifts in Revolutionary Perception (Allison Leigh, University of Louisiana at Lafayette)

12:00-13:00 Uhr: Mittagessen

13:00–14:15 Uhr: Fearing Another Revolution

The Russian Revolution, (Black) Communism/Socialism, and the Formulation of a Black Nation in the Garvey Era (Daniel Hanglberger, Johannes-Kepler-University Linz, Austria)

The Youthful Earl Browder, the Russian Revolution’s Seductive Allure, and the American Communist Party (James G. Ryan, Texas A&M University at Galveston)

14:30-15:45 Uhr: Actors of the Anti-Revolutionary Struggle

To Tell All My People: Race, Representation, and African-American FBI Informants Julia Brown and Lola Belle Holmes (Veronica Wilson)

We the Living: The first novel on Soviet Russia and its aftermath in the Cold War (Vojin Saša Vukadinović, ETH Zurich)

16:00-17:15 Uhr: U.S. Interpretations and Discourses about the Revolution

From Hope to Demonization: Emma Goldman’s Conversion in Post-Revolutionary Russia (Frank Jacob, City University of New York, QCC)

Paul Frölich, American Exile, and the Discourse about the Russian Revolution (Riccardo Altieri, University of Potsdam)

17:15 Uhr: Abschließende Bemerkungen

Diese Tagung wird gemeinsam organisiert von Frank Jacob und dem New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung

NEWS / EVENTS

Benny Andrews "Did The Bear Sit Under A Tree?" (1969) © Estate of Benny Andrews/DACS, London/VAGA, NY 2017

CALL FOR PAPERS: „BLACK RADICALISM“ IN DEN USA

Der „schwarze Radikalismus“ (Black Radicalism) in Amerika hatte viele verschiedene Spielarten, doch eine Frage war immer richtungsweisend: Es ging darum, wie das Leid der (ehemaligen) Sklaven – der Afroamerikaner in den USA – in eine bessere Zukunft gewendet werden könnte. Obschon einige der Antworten auf diese Frage durchaus utopisch klangen, so wiesen sie doch alle...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

Benny Andrews "Did The Bear Sit Under A Tree?" (1969) © Estate of Benny Andrews/DACS, London/VAGA, NY 2017

CALL FOR PAPERS: „BLACK RADICALISM“ IN DEN USA

Der „schwarze Radikalismus“ (Black Radicalism) in Amerika hatte viele verschiedene Spielarten, doch eine Frage war immer richtungsweisend: Es ging darum, wie das Leid der (ehemaligen) Sklaven – der Afroamerikaner in den USA – in eine bessere Zukunft gewendet werden könnte. Obschon einige der Antworten auf diese Frage durchaus utopisch klangen, so wiesen sie doch alle eine gewisse Radikalität auf. Black Radicalism in den Vereinigten Staaten bezieht sich daher nicht......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN