Navigation Menu

NEWS / EVENTS


COMING OUT
10. November 2019 - New York City

Coming Out (c) DEFA Stiftung Wolfgang Fritsche

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Am selben Tag prämierte der DEFA Film „Coming Out“ in der Deutschen Demokratische Republik (DDR). Der Film erzählt die Geschichte von Philipp, einem jungen Lehrer, der sich seiner Homosexualität bewusst wird, während seine Freundin Tanja ein Kind von ihm erwartet. Philipp verliebt sich in Matthias und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Auch dreißig Jahre später bietet der Film noch immer einen differenzierten Blick auf die individuellen und historischen Kämpfe um das “coming out“ des Protagonisten. Gleichzeitig bietet der Film einen Einblick in die Geschichte von Homosexualität im Sozialismus.

Im Anschluss an die Vorführung werden wir mit Andreas Günther, Direktor des New Yorker Büros der Rosa Luxemburg Stiftung, ein Gespräch über den Film und Homosexualität in Zeiten sozialer Umbrüche führen. Der Film wird in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln gezeigt (DEFA-Studio, Regie: Heiner Carow, 113 Minuten).

Sonntag, 10. November

13:30-16:00 Uhr

Anthology Film Archives (East Village)
Maya Deren Theatre
32 Second Avenue (at 2nd street)
New York, NY 10003

Einlass ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei, wir bitten jedoch hier um Anmeldung.

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim Alarm Phone die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Sea-Watch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN