Navigation Menu

NEWS / EVENTS


FESTIVAL DER SOLIDARITÄT 2017: GEMEINSAM LEBEN
15.-16. September 2017 - Côte-des-Neiges, Montreal

Das Festival der Solidarität 2017 ist ein anderthalbtägiges Event zur Vernetzung progressiver Aktivistinnen und Aktivisten aus Nordamerika.

Das diesjährige Festival-Motto lautet „Gemeinsam leben“ und legt den Schwerpunkt auf Antirassismus und ökonomische Gerechtigkeit im urbanen Raum. Im Zuge der zunehmenden rechtspopulistischen und migrationsfeindlichen Rhetorik in den Vereinigten Staaten und dem Trudeauschen „progressiven Neoliberalismus“ in Kanada suchen Aktivisten auf beiden Seiten der Grenze nach neuen Möglichkeiten, eine progressive Agenda in den Städten zu stärken.

Vom 15.-16. September 2017 wird das Festival in Côte-des-Neiges, einer mehrheitlich migrantisch geprägten Enklave in Montreal, stattfinden. Diese Veranstaltung wird gemeinsam vom New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Alternatives (Montreal) ausgerichtet.

PROGRAMM

Freitag, 15. September, 19 Uhr:
Auftaktpodium: Die Stadt als Ort antirassistischer Kämpfe
– Kali Akuno, Cooperative Jackson und Malcolm X Grassroots Movement (MXGM)
– Will Prosper, Montréal Noir und Hoodstock
– André Trépannier, Comité d’action Parc Extension (CAPE), über rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt
– Ismael Robert, haitianischer Aktivist, über haitianische Geflüchtete, die von den USA nach Montreal flüchten
– Yasmina Price, Mitbegründerin des Afrosocialists & Socialists of Color Caucus bei den Democratic Socialists of America (DSA)
Moderation: Manon Perron, Generalsekretärin des Montreal Labour Council – CSN (Confederation of National Trade Unions)

Samstag, 16. September, 13:30 Uhr:
Gesprächsrunde: Wirtschaftliche Gerechtigkeit für alle
– Biju Mathew, New York Taxi Workers Alliance
– Mostafa Henaway, Immigrant Workers Center, Montreal
– Jasmin de la Calzada, Bildungsbeauftragte bei Pinay (Philippinische Frauenorganisation)
– Wilson Jean-Paul, Präsident der Montreal Taxi Drivers Association
– Cathy Inouyé und Donalda Gabirel, Project Genesis, setzen sich für die Rechte von Sozialhilfeempfängern ein
– Trina Rose Slapkoff, über wirtschaftliche Unterdrückung indigener Menschen
Moderation: Marc-Édouard Joubert, Präsident der Montreal Labour Council-FTQ (Quebec Federation of Labour)

Sonntag, 16. September, 15:30 Uhr:
Abschlusspodium: Der Kampf gegen systemischen Rassismus
– Carmen Dixon, Black Lives Matter, New York
– Émilie Nicolas, Ko-Sprecherin der Coalition for Equality and Against Systemic Racism
– Haroun Bouazzi, Präsident der Association des musulmans et arabes pour la laïcité
– Widia Larivière, indigene Aktivistin, Mitbegründerin von Mikana und Idle No More in Quebec
– Houda Asal, Historikerin und Autorin von Being Arab in Canada (Être arabe au Canada)
Moderation: Safa Chebi, Vorstandsmitglied bei Alternatives

Alle Veranstaltungen finden im Brilliant Park in Côte-des-Neiges statt.

NEWS / EVENTS

DIE ERSTE ANGST VOR DER „ROTEN GEFAHR“ IN AMERIKA: DIE USA UND DIE WAHRNEHMUNG DER RUSSISCHEN REVOLUTION

RSVP hier. Die russische Revolution wird üblicherweise als Wendepunkt zwischen dem „langen“ 19. und dem „kurzen“ 20. Jahrhundert betrachtet. Was Hobsbawm als das „Zeitalter der Extreme“ bezeichnete, wurde durch die Geschehnisse in Russland ausgelöst, die offensichtlich...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

DIE ERSTE ANGST VOR DER „ROTEN GEFAHR“ IN AMERIKA: DIE USA UND DIE WAHRNEHMUNG DER RUSSISCHEN REVOLUTION

RSVP hier. Die russische Revolution wird üblicherweise als Wendepunkt zwischen dem „langen“ 19. und dem „kurzen“ 20. Jahrhundert betrachtet. Was Hobsbawm als das „Zeitalter der Extreme“ bezeichnete, wurde durch die Geschehnisse in Russland ausgelöst, die offensichtlich auch enormen Einfluss auf die Vereinigten Staaten hatten – insbesondere im Hinblick auf die amerikanische Sichtweise von Revolutionen und Kommunismus als zwei bestimmende und „gefährliche“ Faktoren der Weltgeschichte. Auf einer Konferenz im New Yorker Büro......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN