Navigation Menu

NEWS / EVENTS


GLOBALE SOLIDARITÄT DER GEWERKSCHAFTEN
Ein grenzüberschreitender Austausch, 4. - 5. Dezember - Los Angeles

Zum dritten Mal in Folge veranstaltet das New Yorker Büro der Rosa Luxemburg Stiftung, gemeinsam mit dem UCLA Downtown Labor Center und dem Institut für transnationalen sozialen Wandel, einen trinationalen Austausch.

Der Schwerpunkt des letztjährigen Treffens war der Aufbau von Solidaritätskampagnen der Gewerkschaften und anderen Arbeitnehmerinitiativen in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Kanada. Fotos von dieser Veranstaltung gibt es hier. Verschiedene Initiativen wurden auf diesem Treffen gegründet bzw. weiter vorangetrieben. Ein Bericht von David Bacon ist hier zu finden.

Etliche dieser Kampagnen bestehen fort. Das diesjährige Treffen wird sich deshalb besonders darauf konzentrieren, wie man die Solidarität stärken kann für die Kämpfe von Landarbeiterinnern und Landarbeitern gegen transnationale Unternehmen in Washington State (USA) und Baja (Mexiko), von Geringverdienern in Los Angeles, den Maquiladora-Arbeitern an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko sowie den Minenarbeitern in Nordmexiko.

Auf der Konferenz wird die Verbindung von Methoden und das Kennenlernen neuer, aktueller Arbeitskämpfe im Mittelpunkt stehen. Deshalb beinhaltet das Treffen eine Diskussion mit der Koreatown Immigrant Workers Alliance, einen gemeinsamen Ausflug zu einer Kampagne von Niedriglohnarbeitern und die Diskussion der investigativen Dokumentation Fault Lines des Senders „Al-Dschasira“ über mexikanische Landarbeiter.

Dieses Treffen soll die Gründungsziele des trinationalen Austauschs weiter vorantreiben:

1. die transnationale Zusammenarbeit zwischen und das Lernen über aktuelle grenzübergreifende Kampagnen zu Arbeitnehmerrechten zu fördern,
2. die Diskussion über erfolgreiche Strategien grenzübergreifender Kampagnen weiterzuentwickeln; sowie
3. die öffentliche Wahrnehmung von Arbeitnehmerrechten in Nordamerika zu stärken.

Die Konferenz findet vom 3. bis 4. Dezember statt. Ein Großteil wird im UCLA Downtown Labor Center stattfinden. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ethan Earle, Projektmanager der RLS-NYC (earle@rosalux-nyc.org), der sie über die öffentlichen Teile des Programms informieren wird.

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche Transportoptionen ausbauen. Dieses Anliegen ist dringlich, bedenkt man, dass derzeitige Emissionen um ein mehrfaches höher sind als die......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN