Navigation Menu

NEWS / EVENTS


INDIGENE FRAUEN GEGEN KLIMAWANDEL
8.-13. Mai, Vereinte Nationen, New York

Photo Credit: engagejoe

Das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung und die internationale Frauenrechtsorganisation MADRE laden eine internationale Delegation indigener Aktivistinnen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Nordamerika zur 15. Sitzung des Ständigen Forums für Indigene Angelegenheiten (UNPFII) ein. Ziel der Delegation ist es, indigene Frauen dabei zu unterstützen, die Entscheidungsprozesse der Vereinten Nationen in ihrem Sinne zu beeinflussen. Da die Rosa-Luxemburg-Stiftung, ebenso wie MADRE, Konsultativstatus am Wirtschafts- und Sozialrat der UNO (ECOSOC) hat, können die Mitglieder der Delegation vom 8. bis 13. Mai 2016 an den offiziellen Veranstaltungen und Treffen teilnehmen. Wir bereiten auch ein Treffen vor mit der UN-Sonderberichterstatterin für die Rechte Indigener Völker, Victoria Tauli-Corpuz.

Darüber hinaus werden wir eine Reihe von Veranstaltungen für die Delegation organisieren, einschließlich eines offiziellen Side Events des Ständigen Forums für Indigene Angelegenheiten zum Thema Frauen, Klimawandel und Konflikt, sowie eine Diskussion über Strategien für den Kampf gegen den Klimawandel nach dem COP21. Außerdem wollen wir den Austausch von Wissen zwischen indigenen Frauen aus verschiedenen Regionen der Welt fördern und einen Empfang ausrichten, um die Netzwerkbildung von Repräsentantinnen und Verbündeten indigener Völker zu fördern.

Dieses Projekt ist Teil einer fortlaufenden Zusammenarbeit mit MADRE und indigenen Frauen, die eines der primären Ziele des New Yorker Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung erfüllt: progressive Akteurinnen und Akteure aus dem Globalen Süden darin zu unterstützen, die Entscheidungsprozesse der Vereinten Nationen in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Offizielles Side Event:
KLIMAWANDEL & RESSOURCENKONFLIKT
Friedenskonsolidierungsstrategien von indigenen Aktivistinnen

Dienstag 10. Mai, 18:15 bis 19:30 Uhr
Konferenzraum 4, UN-Hauptquartier NYC
Mit simultaner Englisch-Spanisch-Übersetzung

Cambio Climatico y Conflictos sobre Recursos
Estrategias de Construccion de Paz de Mujeres Indigenas Lideres
Con interpretación simultánea al Español

Anmeldung hier.
Den Flyer gibt es hier zum Download.

NEWS / EVENTS

American sprinters Tommie Smith and John Carlos raising their fists during the 1968 Olympics. (Photo: Angelo Cozzi)

SPORT UND POLITIK

RSVP here. PROGRAMM 9:30 Uhr Begrüßung 9:45-11:15 Uhr Ausbeutung -...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

American sprinters Tommie Smith and John Carlos raising their fists during the 1968 Olympics. (Photo: Angelo Cozzi)

SPORT UND POLITIK

RSVP here. PROGRAMM 9:30 Uhr Begrüßung 9:45-11:15 Uhr Ausbeutung – Verweigerung der Teilnahme: Afro-Amerikaner und der geplante Boykott der Olympischen Spiele, 1934-1935 Stanley Arnold, Assistenzprofessor, Institut für Geschichte, Universität Northern Illinois, DeKalb, Illinois – Reflexionen zu Boykotten im Sport: Schottland, Südafrika und die Commonwealth Games 1986 Fiona Skillen, Dozent für Sport und Event Management, Caledonian Universität Glasgow, Glasgow, Schottland Matt McDowell, Dozent für Sportpolitik, Management, und Internationale Entwicklung, Moray House School of Education, Universität Edinburgh, Edinburgh,......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN