Navigation Menu

NEWS / EVENTS


UNSERE PANELS AUF DEM LEFT FORUM 2014
30. Mai bis 1. Juni - John Jay College of Criminal Justice, CUNY

10155449_633298880076802_5499483745421306492_n

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr Seite.

Auf dem diesjährigen Left Forum organisiert das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung wieder fünf Veranstaltungen zu einer breiten Palette von Themen:

Eine neue Freihandels-Weltordnung?
Mit dem Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaftabkommen (TTIP) und seinem pazifischen Pendant, dem Transpazifischen Partnerschaftsabkommen (TPP), droht eine neue, noch aggressivere Ära des Neoliberalismus eingeläutet zu werden. Sollten diese Übereinkünfte zustandekommen, werden sie weitere Türen für die Plünderung öffentlicher Güter aufstoßen. Wir wollen diskutieren, was uns bevorsteht und wie wir dagegen vorgehen können.

Sonntag, 12:00 – 13:50, Sitzung 6: Raum: L2.82

Ben Beachy (Public Citizen, Global Trade Watch)
Frank Deppe (Vorstandsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung)
Jane Kelsey (Universität Auckland, Neuseeland)
Moderator: Albert Scharenberg (Rosa Luxemburg Stiftung—New York Office)

Big Oil: Wie können wir seine Macht brechen?
Wir wissen, dass unsere Gesellschaft umweltverträglicher werden muss, doch „Big Oil“ schleicht sich immer wieder heran, zapft alle Venen unserer Erde an und hinterlässt immer tiefere Narben. Wer hilft uns, davon loszukommen? Wo fangen wir an? Können wir uns eine Zukunft nach dem Öl vorstellen?

Sonntag, 15:40 – 17:40, Sitzung 7, Raum: 1.114

Heather Milton Lightening (Indigene Anti-Teersand-Kampagne)
Al Weinrub (Local Clean Energy Alliance / Lokale Allianz für Saubere Energie, Kalifornien)
Tadzio Müller (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin)
Moderatorin: Lara Skinner (Global Labor Institute, Cornell Universität)

Grenzenlos: Der Globale Kampf gegen Rassismus
Auf der ganzen Welt definieren schwarze Migranten den Kampf für Bürgerrechte neu. Sie fordern ein neues globales Konzept von Bürgerschaft. Wir wollen über die Zusammenhänge von Herkunft, Klasse und Geschlecht diskutieren und nach neuen Möglichkeiten der Solidarität von unten fragen.

Sonntag, 10:00 – 11:50, Sitzung 5, Raum: 8.67

Janvieve Williams (Lateinamerikanisches und karibisches Gemeindezentrum)
Kazembe Balagun (Rosa Luxemburg Stiftung—New York Office)
Opal Tometi (Black Alliance for Just Immigration / Schwarze Allianz für gerechte Einwanderung)
Moderatorin: Miriam Neptune (Barnard College, New York)

The panel, with Rosa joining in (from left): RLS–NYC project manager Kazembe Balagun, Sunyata Altenor from the Latin American and Caribbean Community Center, Opal Tometi from the Black Alliance for Just Immigration, and Miriam Neptune from the Barnard Center for Research on Women.

Die Akkumulation des Kapitals und die Renaissance Rosa Luxemburgs
Rosa Luxemburgs Ideen erfreuen sich in sozialen Bewegungen neuer Popularität. Wie können ihre Theorien zum Kapital uns helfen, die Mythen, auf denen der moderne Kapitalismus und die Vorstellung von endlosem Wachstum gründen, zu verstehen und zu bekämpfen?

Samstag, 10:00 – 11:50, Sitzung 1, Raum: 1.99

Raphaële Chappe (Brooklyn Institute for Social Research)
Neferti X. M. Tadiar (Barnard College, New York)
Jason Schulman (Lehman College, City University of New York)
Moderatorin: Stefanie Ehmsen (Rosa Luxemburg Stiftung—New York Office)

Schluss mit der Sparpolitik! Konzepte des Widerstands in der europäischen Linken
Die europäische Linke versucht, sich von einer defensiven Position zu lösen und positive Vorschläge gegen die sich zuspitzende Sparpolitik zu machen. Wie können regionale und nationale Differenzen in Europa überwunden werden, damit wir der neoliberalen Theorie und Praxis der „Markterholung“ als geeinte Kraft entgegentreten können?

Samstag, 17:00 – 18:50, Sitzung 4, Raum: 1.71

Javier Arizmendi Ruiz (Plataforma de Afectados por la Hipoteca/PAH, Spanien)
Christina Kaindl (DIE LINKE)
Elena Papadopoulou (Syriza, Griechenland)
Moderator: Walter Baier (Transform! Europäisches Netzwerk für alternatives Denken und politischen Dialog)

Watch out for this event as well:

Wahlen oder Revolution – Marginalisierung der Macht der staatlichen, kapitalistischen und Parteielite
Bernd Riexinger und Kshama Sawant
Moderiert von Glen Ford
Samstag, 14:00 – 15:10, Sitzung 2, Raum: L.63

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim Alarm Phone die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Sea-Watch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN