Navigation Menu

PUBLIKATIONEN

SOZIALISTISCHE STRATEGIEN AUSLOTEN
Zurückblicken und Voranschreiten
RLS–NYC - September 2014

DOWNLOAD VOLLTEXT  (Englisch)


Weitere Texte in "Politische Analysen und Alternativen"

HOW BOLSONARO CAME TO PASS
Esther Solano Gallego
November 2018

ACHTZIG JAHRE NOVEMBERPOGROME
Michael Brie
November 2018

DIE HALBZEITWAHLEN 2018 IN DEN USA
Moritz Wichmann
Oktober 2018

Ungeachtet der Tatsache, dass der Sozialismus in Europa, Kanada und sogar in den USA auf eine lange Geschichte zurückblickt, ringen Sozialisten auf beiden Seiten des Nordatlantiks seit mehreren Jahrzehnten damit, der Flut neoliberaler Propaganda etwas entgegenzusetzen. Der Zustand des Kapitalismus weist in der gesamten nordatlantischen Region bemerkenswert ähnliche Züge auf: Mitte-Links-Politiker kapitulieren gegenüber der neoliberalen Orthodoxie, die Austeritätspolitik wird ausgeweitet und verschärft, und sozio-öknomische Klassen formieren sich neu. Inzwischen wird der Begriff „sozialistisch“, vor allem in den USA, mitunter als Schimpfwort verwendet – nämlich dann, wenn Regierungsmaßnahmen im Interesse der Mehrheit und auf Kosten der Reichen diskreditiert werden sollen.

Es ist Zeit für uns, die wir uns dem Kapitalismus widersetzen und die Gesellschaft grundlegend verändern wollen, die Bezeichnung „sozialistisch“ mit Stolz zu beanspruchen. Viele von uns beteiligen sich bereits an Initiativen für progressive Reformen, am politischen Widerstand oder den existenziellen Kämpfen ums Überleben. Wie können wir diese notwendige politische Arbeit fortführen und sie zugleich mit weiter gefassten Strategien für die Transformation der Gesellschaft verknüpfen? Lassen sich unsere jeweiligen Kämpfe und Bewegungen zu etwas zusammenfügen, das größer ist als die Summe seiner Teile? Wie kann sich die Linke angesichts eines Wahlsystems, das sozialistischen Alternativen wenig Raum lässt, als wirksame und strategische politische Kraft etablieren?

Das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung brachte vom 1. bis 4. August rund 100 progressive und linke Multiplikatoren aus Europa, den Vereinigten Staaten und Kanada für eine Konferenz zu sozialistischen Strategien in Briarcliff Manor/New York zusammen. James Hare, Projektmanager für das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung, diskutiert in diesem Bericht die Ergebnisse dieser Konferenz. Er bietet eine inhaltliche Beschreibung der einzelnen Programmpunkte und Vorträge und identifiziert darüber hinaus die Kernfragen, Herausforderungen und Konfliktpunkte, mit denen sich die Teilnehmer der Konferenz gemeinsam auseinandersetzten. Angesichts von Zersplitterung und Misstrauen innerhalb der Linken zeigt diese Veranstaltung, wie wichtig es ist, wechselseitigen Respekt für die Arbeit des anderen zu entwickeln und gemeinsame Ansätze auszuarbeiten – sowohl auf nationaler Ebene als auch durch internationale Zusammenarbeit.

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr Seite.

Das Programm gibt es hier zum Herunterladen.

DOWNLOAD VOLLTEXT  (Englisch)


Weitere Texte in "Politische Analysen und Alternativen"

HOW BOLSONARO CAME TO PASS
Esther Solano Gallego
November 2018

ACHTZIG JAHRE NOVEMBERPOGROME
Michael Brie
November 2018

DIE HALBZEITWAHLEN 2018 IN DEN USA
Moritz Wichmann
Oktober 2018

NEWS / EVENTS

American sprinters Tommie Smith and John Carlos raising their fists during the 1968 Olympics. (Photo: Angelo Cozzi)

SPORT UND POLITIK

RSVP here. PROGRAMM 9:30 Uhr Begrüßung 9:45-11:15 Uhr Ausbeutung -...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

American sprinters Tommie Smith and John Carlos raising their fists during the 1968 Olympics. (Photo: Angelo Cozzi)

SPORT UND POLITIK

RSVP here. PROGRAMM 9:30 Uhr Begrüßung 9:45-11:15 Uhr Ausbeutung – Verweigerung der Teilnahme: Afro-Amerikaner und der geplante Boykott der Olympischen Spiele, 1934-1935 Stanley Arnold, Assistenzprofessor, Institut für Geschichte, Universität Northern Illinois, DeKalb, Illinois – Reflexionen zu Boykotten im Sport: Schottland, Südafrika und die Commonwealth Games 1986 Fiona Skillen, Dozent für Sport und Event Management, Caledonian Universität Glasgow, Glasgow, Schottland Matt McDowell, Dozent für Sportpolitik, Management, und Internationale Entwicklung, Moray House School of Education, Universität Edinburgh, Edinburgh,......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN