Navigation Menu

NEWS / EVENTS


RED ROSA
Eine Comic-Biografie von Rosa Luxemburg – 5. November - Brooklyn, NY

Rosa Luxemburg ist eine der bedeutendsten politischen Denkerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Philosophie des Sozialismus und der Demokratie inspirierten jeden Aspekt ihres Lebens – ihre Arbeit als Wirtschaftswissenschaftlerin, ihren Widerstand gegen Krieg und soziale Ungleichheit und ihre Freundschaften und Liebesbeziehungen.

Das neue und einzigartige Comicbuch „Red Rosa“ von Kate Evans, herausgegeben vom Verlag Verso in Zusammenarbeit mit der RLS–NYC, macht Luxemburgs intellektuelle Welt für ein breiteres Publikum zugänglich und setzt ihre Ideen in den Kontext einer bewegenden Lebensgeschichte.

Am 5. November veranstalten wir in Zusammenarbeit mit Verso einen Diskussionsabend anlässlich der Veröffentlichung von „Red Rosa“. Die Autorin Kate Evans wird den Abend mit einer Präsentation über den kreativen Schaffensprozess des Comics eröffnen. Anschließend werden sich Kate Evans und die New Yorker Künstlerin Molly Crabapple über ihre Erfahrungen als politische, feministische Comiczeichnerinnen austauschen.

Im Anschluss an die Diskussion feiern wir die Veröffentlichung mit Getränken und Snacks.

Red Rosa: eine Comic-Biografie von Rosa Luxemburg
Donnerstag, 5. November, 19 – 21 Uhr
Verso Books, 20 Jay Street, Suite 1010, Brooklyn, NY
Die Veranstaltung ist kostenlos mit Anmeldung.

Kate Evans ist eine radikale Comiczeichnerin, Künstlerin, Autorin und Aktivistin. Sie zeichnet Comics für das Magazin „The Spark” und hat zahlreiche Bücher und Comics verfasst, darunter “Funny Weather: „Everything you Didn’t Want to Know About Climate Change but Probably Should Find Out” und „The Food of Love”.

Molly Crabapple ist eine New Yorker Künstlerin und Autorin. Ihre Zeichnungen thematisieren soziale Ungleichheit und soziale Bewegungen, von Gentrifizierung und Masseninhaftierung bis zu Arbeitslagern in Abu Dhabi und Rebellen in Syrien. Crabapple ist mitwirkende Herausgeberin des „VICE“ Magazins und schreibt für die „New York Times“, die „Paris Review“ und „Vanity Fair“. Ihre Memoiren „Drawing Blood“ werden im Dezember 2015 erscheinen.

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche Transportoptionen ausbauen. Dieses Anliegen ist dringlich, bedenkt man, dass derzeitige Emissionen um ein mehrfaches höher sind als die......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN