Navigation Menu

NEWS / EVENTS


RLS–NYC AUF DER JACKSON RISING KONFERENZ
2. bis 4. May 2014 - Jackson, Mississippi

jackson

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr-Seite.

In Gedenken an den kürzlich verstorbenen linken Aktivisten und Bürgermeister Chokwe Lumumba, werden vom 2. bis 4. Mai mehr als tausend Menschen die Konferenz „Jackson Rising“ besuchen und dessen unerfüllte Vision fortführen. Diese Konferenz bringt Aktivisten und engagierte Bürger zusammen, um gemeinsam Strategien für eine neue Bewegung für Wirtschaftsdemokratie durch Genossenschaften und Solidarwirtschaft zu entwickeln.

Wie kann sich Jackson mithilfe von Genossenschaftsmodellen aus der wirtschaftlichen Krise befreien? Wie können bestehende solidarwirtschaftliche Initiativen innerhalb der Vereinigten Staaten und weltweit Kraft aus der radikalen Vorstellung des verstorbenen Bürgermeisters schöpfen?

Die Rosa Luxemburg Stiftung—New York Office organisiert zwei Veranstaltungen auf der Jackson Rising-Konferenz: “Genossenschaften: die Krise, die Dokumentation „The Take“ (die Übernahme) und die Arbeiter-Eigentümer-Lösung” und “Die Punkte verbinden: Regionale Genossenschaftsinitiativen auf der ganzen Welt“. Außerdem stellen wir Spanisch-Übersetzung für die Konferenz bereit und unterstützen gemeinsam mit anderen Organisatoren die Teilnahme wichtiger Genossenschaftsexperten und Aktivisten an Plenarsitzungen der Konferenz.

BESCHREIBUNG DER DISKUSSIONSRUNDEN

Die Punkte verbinden: Regionale Genossenschaftsinitiativen auf der ganzen Welt
Samstag, 3. Mai, 9:00-11:00

Beispielen wie die Mondragon-Gesellschaft, der 1956 gegründeten weltgrößten Föderation von Arbeitnehmergenossenschaften in der Baskenregion Spaniens sowie die norditalienische Region Emilia-Romagna mit über 8000 Kooperativen und solidarwirtschaftlicher Gemeinschaften inspierieren seit einigen Jahren immer mehr Initiativen auf der ganzen Welt.

Obwohl die bekanntesten dieser Beispiele aus Europa kommen, findet man auch zunhemend Bewegungen in Nordamerika. Beispielsweise erließ die kanadische Provinz Quebec ein Rahmengesetz zur Unterstützung von Solidarwirtschaft. Und auch Städte wie Cincinnati und Cleveland bilden Netzwerke von Arbeiterkooperativen nach dem Mondrogan-Modell.

Was kann Jackson von diesen Beispielen lernen? Wie bilden wir Netzwerke von Kooperativen, die einander unterstützen? Und wie verbinden wir solidarwirtschaftliche und staatliche Initiativen auf sinnvolle Weise? Dieses Panel bringt Experten aus Quebec, Vertreter von Mondragon, Emilia-Romagna und der Internationalen Arbeitsorganisationen zusammen, um regionale Kooperativen im Zusammenhang mit dem Fall der Stadt Jackson zu diskutieren.

Referenten:
François Vermette: Quebec Chantier
Cristina Grasseni: Professor an den Universitäten Bergamo und Harvard
Michael Peck: Nordamerikanischer Delegierter von Mondragon
Pierre Laliberté: Wissenschaftler der Internationalen Arbeitsorganisation

Genossenschaften: die Krise, die Dokumentation „The Take“ und die Arbeiter-Eigentümer-Lösung
Samstag, 3. Mai, 13:00-15:00

Vor zehn Jahren berichtete die Dokumentation „the Take“ von Fabrikübernahmen überall in Argentinien infolge der schweren wirtschaftlichen und politischen Krise in 2001 und 02. Diese Übernahmen verhalfen hunderten aregntinischen Unternehmen zu neuem Aufschwung als re-organisierte Genossenschaften. Die „zurückgewonnenen Unternehmen“ (empresas recuperadas) inspirierten eine Generation von Aktivisten dazu, gegen Ungerechtigkeiten an konventionellen Arbeitsplätzen anzukämpfen, diese zu übernehmen oder neue Arbeitergenossenschaften zu bilden, um die Bedürfnisse der Menschen über Profite zu setzen.

In diesem Workshop lernen wir vier Genossenschaften kennen, die vom argentinischen Beispiel und anderen innovativen Unternehmenskonzepten weltweit inspiriert wurden. Wie können Arbeitsgenossenschaften dazu beitragen, Gemeinden im Widerstand gegen wirtschaftliche Krisen und Desasterkapitalismus zu unterstützen? Wie können Initiativen starten, überleben und sich langfristig entwickeln? Und wie können sie an einem Konzept nachhaltigen Wirtschaftens für kommende Generationen mitwirken?

Referenten:
Janvieve Williams: Mitarbeiterin und Teilhaberin der “Ginger Moon Cooperative“ und Mitgründerin von „Green Worker Cooperatives“
William Swanson: Mitarbeiter und Teilhaber der „New Era Cooperative“
Knocka: Mitarbeiter und Teilhaber der “Far Rockaway Cab Cooperative” und Mitglied von “Occupy Sandy” Kristen Barker: Mitgründerin der “Cincinnati Union Coop Initiative“
Brendan Martin: Gründer und Präsident von “The Working World/La Base”

Jackson Rising New Economics
2. – 5. Mai 2014
Jackson University
Informationen und Anmeldung hier.

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche Transportoptionen ausbauen. Dieses Anliegen ist dringlich, bedenkt man, dass derzeitige Emissionen um ein mehrfaches höher sind als die......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN