Navigation Menu

NEWS / EVENTS


RLS–NYC BEI DER UN-FRAUENRECHTS-KOMMISSION #CSW61
13. bis 24. März 2017 - NYC

ILO/Sarah-Jane Saltmarsh

Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr-Seite.

Vom 13. bis 24. März 2017 werden am UN-Hauptsitz in New York internationale Regierungsvertreter und zivilgesellschaftliche Aktivisten und Aktivistinnen zur 61. Sitzung der Frauenrechtskommission (CSW61) zusammenkommen. In diesem Jahr befaßt sich die Kommission mit dem wirtschaftlichen Empowerment von Frauen in der Arbeitswelt – und damit mit einem zentralen Problem der fortbestehenden Geschlechterungleichheit. Die meisten Armen dieser Welt arbeiten, und die Mehrzahl davon sind Frauen. Diese Tatsache belegt eindeutig, daß Beschäftigung zwar eine wesentliche Voraussetzung für Entwicklung ist, aber bei Weitem keine Garantie für die wirtschaftlichen Rechte von Millionen von Frauen darstellt.

Die wirtschaftlichen Handlungsspielräume für Frauen sind äußerst beschränkt. Denn gesetzliche Hürden in den formellen und informellen Sektoren, der Mangel einer Geschlechterperspektive bei politischen Entscheidungen und in der Maßnahmenplanung sowie die fortbestehenden Disparitäten auf dem Arbeitsmarkt stellen große Herausforderungen dar. Entscheidend wird deshalb der Versuch sein, aus dem Scheitern des Neoliberalismus entsprechende Lehren zu ziehen und echte Chancengleichheit in einer internationalen Vereinbarung/Verpflichtungserklärung festzuschreiben.

Im vierten Jahr in Folge nimmt die RLS-NY am CSW teil, um alternativen Sichtweisen Aufmerksamkeit und Unterstützung zu verschaffen. Wir werden eine Begleitveranstaltung (“Parallel Event”) mitorganisieren, zusammen mit dem Global Policy Forum, Public Services International (PSI), DAWN und dem Center for Women´s Global Leadership.

Auf der Veranstaltung werden Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen die derzeitige Lage von Frauen in der Arbeitswelt untersuchen. Die Rednerinnen werden die Bedeutung einer globalen Initiative für das wirtschaftliche Empowerment von Frauen erörtern und dabei eine Sichtweise auf soziale Gerechtigkeit einnehmen, die sich von einem Menschenrechtsansatz leiten läßt. Die Referentinnen werden die Stärken und Schwächen dieses Ansatzes erörtern, einen Überblick über die Arbeitsbedingungen von Frauen in der Weltwirtschaft geben und dabei die Herausforderungen und Chancen internationaler Advocacybemühungen für die wirtschaftlichen Rechte von Frauen hervorheben.

Öffentliche Podiumsdiskussion:
Wie weiter mit dem wirtschaftlichen Empowerment von Frauen durch den Menschenrechtsansatz?

In Zusammenarbeit mit dem Global Policy Forum (GPF), Public Services International (PSI), Development Alternatives with Women for a New Era (DAWN) und dem Center for Women’s Global Leadership der Rutgers University.

Vortragende:
Radhika Balakrishnan, Dekanin des Center For Women’s Global Leadership
Gita Sen, Leitende Koordinatorin von DAWN
Barbara Adams, Vorstandsvorsitzende des Global Policy Forum
Gloria Mills, Gleichstellungsbeauftragte von Unison UK – PSI
Jennifer Fish, Lehrstuhl für Women’s Studies an der Old Dominion University

Moderatorin: Stefanie Ehmsen, Ko-Direktorin des New Yorker Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Freitag, 17.März 2017, 8:30 bis 10:00 Uhr
Church Center for the UN
777 First Avenue, 10th Floor
New York, NY, 10017

Eintritt frei. Registrierung hier.

Hier gibt es den Flyer zum Herunterladen.

Im Vorfeld des CSW 61 analysiert unsere jüngste Publikation aus der Feder von Barbara Adams and Karen Judd den Kampf um Gleichstellung im Kontext der Vereinten Nationen: Die Gender-Kluft schließen. Internationale Institutionen und der Kampf um Gleichstellung

NEWS / EVENTS

RLS–NYC SUCHT EINE/N BÜROMANAGER/IN

The Rosa Luxemburg Stiftung, Inc. is the U.S. affiliate of the Rosa Luxemburg Stiftung, an internationally operating, progressive non-profit institution for civic education funded by the German federal government. The Foundation’s New York Office opened in fall 2012. It serves two major tasks: to work on issues concerning the United Nations, including collaboration with people and...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

RLS–NYC SUCHT EINE/N BÜROMANAGER/IN

The Rosa Luxemburg Stiftung, Inc. is the U.S. affiliate of the Rosa Luxemburg Stiftung, an internationally operating, progressive non-profit institution for civic education funded by the German federal government. The Foundation’s New York Office opened in fall 2012. It serves two major tasks: to work on issues concerning the United Nations, including collaboration with people and political representatives from the Global South, and to work with U.S. and Canadian......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN