Navigation Menu

NEWS / EVENTS


RLS–NYC AUF DEM LEFT FORUM 2016
20.-22. Mai 2016 - John Jay College, New York

Wir freuen uns, auf dem diesjährigen Left Forum vier Panels zu aktuell relevanten politischen Themen zu veranstalten:

Samstag, 10:00 – 11:50 Uhr, Raum L2.84:
EUROPSAS FLÜCHTLINGSKRISE: EIN VON MENSCHEN GEMACHTES DESASTER

Über eine Million Flüchtlinge kamen im Jahr 2015 nach Europa und die Zahlen steigen weiter. Menschen flüchten vor unvorstellbarer Not. Ihre Reise ist lebensgefährlich, ihre Ankunft alles andere als sicher. Wie kann die Linke Flüchtlinge unterstützen und einen kohärenten, positiven Politikansatz formulieren im Angesicht dieser von Menschen verursachten Krise?

Tariq Ali (Writer, Journalist & Filmemacher)
Katharina Mühlbeyer (Flüchtlingsrat Berlin)
Dimitris Christopoulos (International Federation for Human Rights, Griechenland)
Albert Scharenberg, chair (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro New York)

Samstag, 12:00 – 13:50 Uhr, Raum 2325, North Hall Building, across the street from the main John Jay building, between 9th and 10th Ave, entry on the North side of 59th St.:
DIE RECHTE IM AUFWIND: NEO-FASCHISMUS UND RECHTSPOPULISTISCHE POLITIK IN DEN USA UND EUROPA

Rechtsextreme Politik, in Wahlen und sozialen Bewegungen, gewinnt an Kraft innerhalb der Vereinigten Staaten und Europa. Welche Voraussetzungen haben diesen Aufstieg begünstigt? Wie lässt sich dieses Phänomen genau beschreiben, und wie gefährlich sind dessen Ausprägungen? Wie kann die Linke den Aufstieg der Rechten bekämpfen?

Evelyn Schlatter (Southern Poverty Law Center)
Gerd Wiegel (DIE LINKE)
Bhaskar Sunkara (Jacobin magazine)
Ethan Earle, chair (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro New York)

Samstag, 15:30 – 17:00 Uhr, Raum 1.117:
DER MOMENT DER KLIMAGERECHTIGKEIT: EINE BEWEGUNG DER BEWEGUNGEN

Vom People’s Climate March zum COP 21 – Es ist dringend erforderlich, für Klimagerechtigkeit auf unserem Planeten einzutreten. In jüngster Zeit hat dieser Kampf erneut massive Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wie kamen verschiedene Bewegungen zusammen, um den aufkommenden Kampf um Klimagerechtigkeit zu unterstützen – und ihn gleichzeitig nach links zu öffnen?

Heather Milton Lightening (Idle No More, Canada)
Tadzio Müller (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin)
Aurash Khawarzad (We Act for Environmental Justice)
Sean Petty (New York State Nurses Association)
Stefanie Ehmsen, chair (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro New York)

Samstag, 17:10 – 19:00 Uhr, Raum L2.82:
DIE INTERNATIONALE BEDEUTUNG VON BLACK LIVES MATTER

Die Black-Lives-Matter-Bewegung hat nicht nur in den USA, sondern zunehmend auch in Europa Fuß gefasst. Auch hier kämpfen Aktivisten gegen Polizeigewalt und Diskriminierung. Wie haben diese Kämpfe unser Verständnis davon, was es heißt, schwarz zu sein, beeinflusst? Und welche Rolle spielt die internationale Solidarität mit Aktivisten hier in den USA?

Jessica De Abreu (European Network of People of African Descent, Amsterdam)
Wail Qasim (London Coalition Against Police Brutality)
Autumn Marie Griffin (Black Lives Matter New York)
Kazembe Balagun, chair (Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro New York)

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim Alarm Phone die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Sea-Watch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN