Navigation Menu

NEWS / EVENTS


SOCIALIST STUDIES CONFERENCE
4.-7. Juni 2019 - Vancouver, British Columbia

Susan Point

Anfang Juni 2019 wird das New Yorker Büro der Rosa Luxemburg Stiftung am Kongress der Gesellschaft für Sozialistische Studien teilnehmen, der dieses Jahr an der University of British Columbia stattfinden wird. Die Universität befindet sich auf dem traditionellen, angestammten Territorium der Musqueam, eine der anerkannten kanadischen First Nations. Die Konferenz wird sich mit einer Vielzahl an Themenkomplexen beschäftigen, bei denen es vor allem um die sozialistische Befreiung entrechteter und marginalisierter Gruppen geht. Die Auseinandersetzung mit diesen Themen wird sowohl auf der theoretischen als auch auf einer praxis-bezogenen Ebene stattfinden und historische wie auch zeitgenössische Ansätze miteinbeziehen. Fokusthemen sind unter anderem sozialistischer Feminismus, ökologischer Sozialismus, Sozialismus aus dem globalen Süden und kritische indigene Theorienbildung.

Unser Büro wird eine Diskussionsrunde zum Thema “Rosa Luxemburgs theoretisches und politisches Erbe hundert Jahre nach ihrer Ermordung“ sponsern, die von Ingo Schmidt (Athabasca University) organisiert wird. Teilnehmer*innen sind Sevgi Doğan (Scuola Normale Superiore), Andreas Günther (RLS–NYC), Sobhanlal Datta Gupta (University of Calcutta) und Julia Killet (Kurt Eisner Verein für politische Bildung e.V.). Die Beiträge werden sich mit Rosa Luxemburgs politischem Vermächtnis in der heutigen globalisierten Welt beschäftigen. Es soll besonders darauf eingegangen werden, inwiefern der globale Kapitalismus die Bedingungen dafür geschaffen hat, Luxemburgs revolutionäre politische Ansätze – die sie in einer weitgehend vor-kapitalistischen und vor-industriellen Welt formulierte – mit ihrer globalen analytischen Perspektive zu verbinden.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier.

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

(c) Luca Abbiento

DIE MITTELMEER-MONOLOGE

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen Küstenwachen und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim Alarm Phone die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Sea-Watch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN