Navigation Menu

NEWS / EVENTS


50 JAHRE STONEWALL: DIE SCHWULEN- UND LESBENBEWEGUNG IN DEN USA UND DEUTSCHLAND
21. Juni 2019 - New York City

Die Stonewall Riots in den USA im Jahr 1969 und der Film „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt“ (1971) von Rosa von Praunheim über homosexuelle Subkultur in Deutschland waren Meilensteine in der Geschichte der Lesben- und Schwulenbewegungen beider Länder und darüber hinaus. Auch wenn die Bewegungen immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hatten, so wirken ihre Errungenschaften, wie etwa die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe, aber auch eine breitere Akzeptanz von Homosexualität in der Gesellschaft insgesamt, bis zum heutigen Tag fort.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum der Stonewall Riots präsentiert das New Yorker Büro der Rosa Luxemburg Stiftung eine Podiumsdiskussion mit Buchautor und Historiker Marc Stein (San Francisco State University) sowie Geschlechterforscher und Berliner Polittunte Patrick Henze. Nach einem historischen Überblick über die Anfänge und Entwicklungen der Bewegungen in beiden Ländern analysieren die Referenten ihre politischen Beweggründe und Philosophien sowie ihre Verbindungen zur antikapitalistischen Linken. Sie zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf und diskutieren, wie die New Yorker Aufstände Schwule und Lesben in Westdeutschland inspiriert, aber auch auf welche Art und Weise sich diese zur US-Bewegung abgegrenzt haben. In einer abschließenden Fragerunde werden Bezüge zum heutigen Stand der Bewegungen und zu LGBTQ-bezogenen Politiken hergestellt.

Moderiert wird das Event von Ellen Broidy, frühes Mitglied der Gay Liberation Front sowie Mitgründerin des „First Annual Gay Pride March”. Sie wird die Diskussion mit ihrer Expertise zur US-amerikanischen Lesbenbewegung ergänzen.

Freitag, 21. Juni 2019 um 19 Uhr
Audre Lorde Project
147 West 24th Street, 3rd Floor, New York

*Der Raum ist barrierefrei zugänglich*

Im Anschluss an die Diskussion laden wir zu Snacks und Getränken ein. Der Eintritt ist frei, wir bitten jedoch hier um Anmeldung.

Hier gibt es den Flyer zum Herunterladen.

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

DER WENIGER BEREISTE PFAD

In dieser zeitgemäßen Studie setzen sich die Autoren, Sean Sweeney und John Treat, mit einigen der widerständigeren Mythen um Energie- und Emissionstrends im Transportwesen auseinander. Sie konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Passagierbeförderung auf öffentlichen Straßen, wobei sie deutlich machen, dass dem Klimawandel nur Einhalt zu gebieten ist, wenn wir öffentliche Transportoptionen ausbauen. Dieses Anliegen ist dringlich, bedenkt man, dass derzeitige Emissionen um ein mehrfaches höher sind als die......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN