Navigation Menu

NEWS / EVENTS


STRATEGIEN GEGEN DIE EXTREME RECHTE: EINE KLAUSURTAGUNG IN STONY POINT, NEW YORK
15.-18.Juni 2017 - Stony Point, NY

Ein Blick zurück und ein Schritt in die Zukunft: Download des Berichts hier.

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr Seite.

Vom 15. bis 18. Juni 2017 veranstaltete das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung im eine Stunde nördlich der Stadt gelegenen Stony Point eine internationale Konferenz. Ziel der Veranstaltung war die Auseinandersetzung mit dem Aufschwung der radikalen Rechten in Nordamerika und Europa, wobei die Diskussion um Taktiken und Strategien kreiste, die dem rechten Aufstieg in der nordatlantischen Region und darüber hinaus entgegenwirken könnten. Dafür luden wir progressive Kräfte aus den USA und Kanada und aus der Türkei, Ungarn, Polen, Deutschland, Großbritannien, Griechenland, Frankreich und anderen Ländern Europas ein. Unter unseren Gästen befanden sich Wissenschaftler, Journalisten, Aktivisten, Gewerkschafter, Parteimitglieder und Experten, die in Nichtregierungsorganisationen arbeiten und sich mit der populistischen und radikalen Rechten befassen.

Zwei volle und zwei halbe Tage lang diskutierten wir eine breite Themenpalette. Wir identifizierten Erklärungen für den jüngsten Aufstieg der populistischen Rechten, welche die ökonomische Krise und die vom Abstieg bedrohten Mittelklassen miteinbezogen sowie die Aufmerksamkeit lenkten auf den autoritären Charakter, Rassismus, Antisemitismus und Patriarchat sowie den Siegeszug des Neoliberalismus. Ebenso analysierten wir eine Anzahl vergleichender Fallstudien: Trump, Brexit, Ungarn, Polen, die Türkei und andere rechte Regierungen; Frankreichs Front National versus Deutschlands AfD; sowie den linken Populismus in Griechenland und Spanien.

Wir ordneten rechte Organisationen und ihre internationalen Netzwerke; diskutierten, wie man die Rechte durch Bildung bekämpfen kann; analysierten, wie sich „Feuerwehrpolitik“ mit langfristigen Transformationen verbinden lässt; und das alles unter Einbezug der Verwendung von Medienstrategien. Durchweg hatten wir Gelegenheit, sowohl formell als auch informell in kleineren Gruppen zu arbeiten. Insgesamt gab die Konferenz den über 50 Teilnehmern eine Menge Möglichkeiten, sich kennenzulernen, Netzwerke auf- und auszubauen, und Diskussionen auf hohem Niveau zu führen.

Schaut euch die Bilder vom Wochenende hier an und bleibt auf dem Laufenden über unsere Aktivitäten, wie wir den Widerstand gegen die aufstrebende Rechte in Nordamerika und Europa unterstützen.

Das Programm gibt es hier zum Herunterladen.

NEWS / EVENTS

© The Orchard 2018

DER JUNGE KARL MARX: KOSTENFREIE FILMVORFÜHRUNG

Anlässlich des 200. Jahrestags von Karl Marxs Geburtstag veranstaltet das New Yorker Büro der Rosa Luxemburg Stiftung gemeinsam mit dem Goethe-Institut New York und dem Brooklyn Institute for Social Research (BISR) eine Vorführung von Raoul Pecks hochgelobtem Film „Der junge Karl Marx“. Der Film beleuchtet den Weg des jungen Philosophen Marx zum Dasein als Revolutionär und widmet...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

© The Orchard 2018

DER JUNGE KARL MARX: KOSTENFREIE FILMVORFÜHRUNG

Anlässlich des 200. Jahrestags von Karl Marxs Geburtstag veranstaltet das New Yorker Büro der Rosa Luxemburg Stiftung gemeinsam mit dem Goethe-Institut New York und dem Brooklyn Institute for Social Research (BISR) eine Vorführung von Raoul Pecks hochgelobtem Film „Der junge Karl Marx“. Der Film beleuchtet den Weg des jungen Philosophen Marx zum Dasein als Revolutionär und widmet sich insbesondere dessen aufkeimenden Freundschaft zu Friedrich Engels, seinen Erfahrungen mit politischer......
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN