Navigation Menu

NEWS / EVENTS


GEWERKSCHAFTEN FÜR ENERGIEDEMOKRATIE
9.-11. Oktober - Tarrytown, NY

Photo Credit: CPG Grey, Flickr

Fotos dieser Veranstaltung finden Sie auf unserer Flickr-Seite.

Wir stehen vor einer sozialen und ökologischen Krise beispiellosen Ausmaßes, die das Leben aller betrifft. Gleichzeitig untergräbt die vorherrschende neoliberale Politik immer weiter die bestehenden soziale Sicherungssysteme, den Lebensstandard der Menschen und den Umweltschutz. Entgegen dem Bild, das die Medien verbreiten, sind viele Gewerkschaften ernsthaft bemüht, eine gerechte und grüne ökologische Wende voranzutreiben, die faire Arbeit schafft sowie Arbeitnehmerrechte respektiert und unterstützt. Eine solche Wende muss von einer Energierevolution angetrieben werden.

Doch dieser notwendige Wandel tritt nicht ein. Die nationalen Regierungen haben es nicht vermocht, ein globales Klimaabkommen zu vereinbaren. Dabei machen sie sich gegenseitig für das Scheitern verantwortlich, um es nicht mit den Konzernen der Energiebranche aufnehmen zu müssen und ernsthafte Reformen einzuleiten. In der Zwischenzeit fördert die Weltbank jedoch weiterhin fossile Brennstoffe und drängt auf mehr Privatisierung und Liberalisierung. Diese Politik erschwert die Lage für Arbeiter, Konsumenten und Umwelt zusätzlich.

Angesichts des bestehenden globalen Energiesystems haben Gewerkschaft längst verstanden, dass „business as usual“ nicht nachhaltig ist. Gewerkschaftsmitglieder spüren bereits die Auswirkungen des Klimawandels, entweder als Helfer bei Klimakatastrophen oder Mitglieder der am meisten betroffenen Gemeinden. Es gibt daher eine größer werdende Gemeinschaft von Gewerkschaftsmitgliedern, die für Energiedemokratie arbeiten. Sie nehmen es mit den Vertretern und Unternehmen fossiler Brennstoffe auf, und kämpfen für eine gerechte, nachhaltige und demokratische Energieversorgung.

Um diese Bewegung zu unterstützen, haben die RLS–NYC und das Global Labor Institute der Cornell University einen Workshop mit Gewerkschaftsvertretern aus der ganzen Welt organisiert, der vom 9. bis 11. Oktober in Tarrytown im Bundesstaat New York stattfand. Die Teilnehmer dikutierten über ihre Erfahrungen im Kampf gegen Ausbeutung, Privatisierung und die Herrschaft der Unternehmen, sowie über die nächsten Schritte der Bewegung für Energiedemokratie.

Diese Veranstaltung war ein Teil von Gewerkschaften für Energiedemokratie, einer globalen, sektorübergreifenden Initiative zur Förderung einer demokratischer Kontrolle von Energie mit Mitteln, die eine Lösung von Klimakrise, Energiearmut, Degradierung von Land und Menschen und Unterdrückung von Arbeitsschutz und -rechten voranbringt.

Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehörten:

Ashim Roy – NTUI, Indien
Cedric Gina – NUMSA, Südafrika
Ho-Dong Lee – KPTU, Südkorea
Peter Burke – OWTU, Trinidad und Tobago
Daniel Angelim – TUCA, Brasilien
Reinhard Klopfleisch – Ver.di, Deutschland
John Duffy – UWUA, USA
Donald Lafleur – CUPW, Kanada
Maite Llanos – CTA, Argentinien
Fernando Losada – NNU, USA
Josua Mata – APL, Philippinen
Lenore Fraendlander – 32BJ SEIU, USA
Graham Cox – CUPE, Kanada
Andrea Peart – Canadian Labour Congress
Sandra van Niekerk – PSIRU, Südafrika
Patty Barrera – Unifor, Kanada
Christopher Erikson – IBEW Local 3, USA
Humberto Restrepo – IBEW Local 3, USA
Diego Azzi – CUT/Sigtur, Brasilien
Wol-san Liem – KPTU, Südkorea
Dinga Sikwebu – NUMSA, Südafrika
Terri Nilliasca – UAW, USA

NEWS / EVENTS

OVERCOMING FEAR: CREATING A TRINATIONAL WORKERS TOOLKIT

Leider ist der Eintrag nur auf Englisch verfügbar....
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

NEWS / EVENTS

OVERCOMING FEAR: CREATING A TRINATIONAL WORKERS TOOLKIT

Leider ist der Eintrag nur auf Englisch verfügbar. ...
WEITERLESEN

STAY UP TO DATE
Newsletter abonnieren

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

FOLLOW US
Sozialismus in Sozialen Netzwerken

GLOBALE MATCH UND WIDERSTAND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT SOZIALE BEWEGUNGEN UND EMANZIPATION POLITISCHE ANALYSEN UND ALTERNATIVEN